In einer schnelllebigen Gesellschaft, die jedem einzelnen Menschen nicht zuletzt durch Social Media & Co. eine ständige Verfügbarkeit abverlangt, sind Begleiterscheinungen wie Stress, Leistungsdruck und Überforderung an der Tagesordnung. Entgegenwirken lassen sich diesen unter anderem mit klassischen Formen der Entspannung wie der Gesundheitsmassage. Streben Sie einen Diplomabschluss in diesem Bereich an, so werden Sie von dem hohen und voraussichtlich auch in Zukunft weiterhin steigenden Bedarf an qualifizierten Kräften in dieser Branche profitieren.

Viele gute Gründe, die für eine Ausbildung als Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss sprechen
Wer serviert im Umgang mit Menschen ist und in seinem Beruf anderen zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden verhelfen möchte, der sollte sich einmal etwas eingehender mit einer Ausbildung zum Gesundheitsmasseur bzw. zur Gesundheitsmasseurin mit Diplomabschluss beschäftigen. Schließlich entspricht dieser Beruf nicht nur den genannten Kriterien. Vielmehr garantiert er auch durch die anhaltend große Nachfrage einen sicheren Arbeitsplatz. Eine gute Ausbildung zum/zur Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss erhalten Sie z.B. auf https://www.swisspraevensana.ch/diplomausbildung/gesundheitsmasseurin-mit-diplomabschluss.html.

Maximale Entspannung und Regeneration für die Patienten- bzw. Kundenschar: So lauten die grundsätzlichen Ziele. Neben klassischen Arbeitsplätzen wie Gesundheits- und Massagepraxen haben Absolventinnen und Absolventen in diesem Diplomlehrgang auch die Möglichkeit, im Fitnesscenter eingesetzt zu werden. Darüber hinaus locken eine Vielzahl an Einrichtungen, die unter dem Begriff „Wellness“ laufen.

Angesichts des stetig wachsenden Gesundheitsbewusstseins und des zunehmend fest in der heutigen Gesellschaft etablierten Bedürfnisses, sich regelmäßig Momente der Entspannung und des Wohlbefindens zu gönnen, ist gerade in diesem Bereich ein nicht versiegender Strom an neuen Kundinnen und Kunden zu erwarten. Doch auch in herkömmlichen Gesundheitspraxen ist der Personalbedarf kontinuierlich hoch, da sich hier unzählige Patienten einfinden, die nach einem Ausgleich zu ihrem stressreichen Alltags- und Berufsleben suchen. Konkret finden sie diesen durch eine wohltuende und spannungslösende Massage, die sich nicht nur positiv auf den Körper, allen voran die Muskeln, sondern auch auf Seele und Geist auswirkt.

Skills, die für den Beruf Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss von Vorteil sind
Abgesehen von medizinischem Know-how sowie fundierten Kenntnissen in den Bereichen Massage- und Entspannungstechniken, die allesamt in der Ausbildung gelehrt werden, sollten Kandidatinnen und Kandidaten für diese Berufssparte sogenannte Soft Skills mitbringen.

An erster Stelle ist hier natürlich auf die bereits erwähnte Freude am Umgang mit Menschen zu verweisen. Schließlich werden Sie in diesem Beruf auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Charakteren jeder Altersgruppe und Herkunft treffen. Dabei wird erwartet, dass Sie in der Lage sind, auf die Belange eines jeden Einzelnen einzugehen. Einfühlungsvermögen, Geduld, Verständnis und insgesamt sehr gute kommunikative Fähigkeiten sind nur einige der Skills, die hier unverzichtbar sind. Schließlich geht es nicht nur um die rein physische Behandlung, sondern um das gesamte Ambiente, das bei der Klientel letztendlich zu den gewünschten Entspannungserlebnissen führt.

Know-how und Fähigkeiten, die Ihnen im Rahmen eines Diplomlehrganges Gesundheitsmasseur/in vermittelt werden
Abgesehen von dem medizinischen Fachwissen inklusive Erste Hilfe und Gesundheitsförderung, das inhaltlich auf die zukünftige Tätigkeit als Gesundheitsmasseur/in abgestimmt ist, umfasst eine Schulung mit Diplomabschluss in der Regel praktische Elemente wie die Vermittlung der Anwendung von Ganzkörpermassagen, Fußreflexonenmassagen sowie Nacken-, Rücken- und Sportmassagen.

Auch das professionelle Anlegen von Packungen und Wickeln ist Bestandteil des Curriculums.
Neben den bereits genannten Themenfeldern lernen Sie hier unter anderem auch grundlegende Maßnahmen der Prävention, die Sie wiederum an Ihre Patientinnen bzw. Patienten weitergeben können. Streben Sie als Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss die Selbstständigkeit an, so halten viele Programme auch hierzu wichtige Informationen bereit. Entsprechend lernen Sie beispielsweise, welche formalen und gesetzlichen Vorgaben bei der Abwicklung von Geschäftskunden einzuhalten sind.

Berufsbegleitende Ausbildung als Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss als Chance auf eine berufliche Neuorientierung
Zählen Sie nicht zu den Menschen, die ihre berufliche Laufbahn gleich mit einer Ausbildung als Gesundheitsmasseur/in mit Diplomabschluss beginnen, so bieten sich Ihnen auch später noch zahlreiche Möglichkeiten dazu. Besonders praktisch sind in diesem Kontext berufsbegleitende Lehrgänge, die Ihnen die Aussicht auf einen zusätzlichen Abschluss bieten, ohne dabei gleich Ihren gegenwärtigen Job bzw. Beruf aufgeben zu müssen.

Abschließend ist darauf zu verweisen, dass die hier im Zentrum stehende Ausbildung als berufsbegleitende Maßnahme in der Regel von den Teilnehmenden selbst finanziert werden muss. Informationen zu eventuellen Förderungen durch Arbeitsamt bzw. Arbeitsagentur erhalten Sie bei den zuständigen Einrichtungen Ihrer Stadt.

 
 
 
Copyright © 2015 Wir-im-Vorgebirge.de. All Rights Reserved.